In Konstanz überwacht der neue Blitzer-Anhänger Toni die Geschwindigkeit.
Erstellt am von

Neuer Blitzer in Konstanz soll Einfahrverbote überwachen

Die Stadt Konstanz hat einen neuen Blitzer-Anhänger in Betrieb genommen. Der Anhänger, der den Namen Toni trägt, soll die Verkehrssicherheit in der Stadt erhöhen.

Das neue Messgerät steht aktuell an der B33/Europastraße in Richtung Schweiz. Toni ist mit moderner Technik ausgestattet. Er kann sowohl Temposünder als auch Fahrer auf illegalen Schleichwegen erfassen. Der Anhänger ist vollkommen autark und braucht weder Personal noch Stromanschluss.

Der Blitzer-Anhänger vom Typ Traffistar ist mit moderner Technik ausgestattet. Er verfügt über ein unsichtbares Laser-Gitter, das Fahrzeuge erkennt und ihr Tempo misst. Bei zu hohem Tempo wird ein Digitalbild gemacht, das über Mobilfunk an die Bußgeldstelle in Konstanz übertragen wird.

Geblitzt worden?
Laut Studie sind 56% der Bescheide fehlerhaft.

„Toni“ soll Verkehrssicherheit für Kinder erhöhen

Die bunte Bedruckung von Toni soll Autofahrer auf die Gefahren aufmerksam machen, die Kinder im Straßenverkehr darstellen. Die Bilder zeigen Kinder, die gerade über die Straße gehen wollen.

Die Stadt Konstanz plant, Toni in Zukunft an verschiedenen Standorten in der Stadt zu positionieren, um Geschwindigkeitsüberschreitungen und die Missachtung von Einfahrverboten zu reduzieren. Ein möglicher Standort ist die Bahnhofstraße, die wegen der Bauarbeiten am Lago-Kreisel derzeit oft als illegaler Schleichweg benutzt wird.

„Wir wollen mit Toni die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer erhöhen“, sagt Frank Conze vom Bürgeramt dem Südkurier. „Wenn wir irgendwann mit Blitzern keinen Euro mehr einnehmen, haben wir eigentlich alles richtig gemacht.“

Stadt spekuliert mit 150.000 Euro Einnahmen aus Bußgeldern

Die Stadt rechnet mit Mehreinnahmen von 150.000 Euro pro Jahr durch den neuen Blitzer-Anhänger. Die Anschaffungskosten von 180.000 Euro dürften sich damit also schnell amortisieren. Seit der Einführung des neuen Bußgeldkatalogs haben sich die Einnahmen in vielen Städten noch einmal erhöht.

Bußgeldkatalog Geschwindigkeit 2024 Innerorts PKW und Motorrad
ÜberschreitungBußgeldPunkteFahrverbotEinspruch sinnvoll?
1 bis 10 km/h30 €Eher Nicht
Einspruch sinnvoll? Eher Nicht
11 bis 15 km/h50 €Eher Nicht
Einspruch sinnvoll? Eher Nicht
16 bis 20 km/h70 €Kostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
21 bis 25 km/h115 €1Kostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
26 bis 30 km/h180 €11 Monat*Kostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
31 bis 40 km/h260 €21 MonatKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
41 bis 50 km/h400 €21 MonatKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
51 bis 60 km/h560 €22 MonateKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
61 bis 70 km/h700 €23 MonateKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
Über 70 km/h800 €23 MonateKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
* Wenn Sie innerhalb der letzten 12 Monate 26 km/h oder mehr zu schnell gefahren sind.

Artikel bewerten
Wir freuen uns über Ihr Feedback.
Treffen Sie hier Ihre Auswahl

Ähnliche Artikel
Die nächste Blitzersäule wird Kudamm installiert und erstetzt den alten Blitzer, der mutwillig zerstört wurde.
Die nächste Blitzersäule am Ku’damm ist aktiv
Berlins Antwort auf Raser: Dritter Blitzer am Kurfürstendamm installiert. Die Berliner Polizei will sich nicht entmutigen lassen.
Leipzig plant die Anschaffung von weiteren 22 Blitzern.
Sachsen: 47 Millionen Euro aus Blitzern – Leipzig rüstet auf
Im vergangenen Jahr haben Blitzer in Sachsen über 47 Millionen Euro in die Kassen der Behörden gespült. Die Stadt Leipzig will nun aufrüsten und 22 neue Blitzer anschaffen.
Im Jahr 2024 soll ein neuer Blitzer in Deutschland in mehreren Bundesländern eingeführt werden
Dieser neue Blitzer soll Autofahrer 2024 überraschen
Eine neue Blitzer-Generation soll das Ablenkungsrisiko auf der Autobahn erheblich reduzieren und könnte bereits 2024 zum Einsatz kommen.
Moderne Blitzer setzen auf Messungen mit Lasergerät und Foto. Doch die Messung ist fehleranfällig.
Messung mit Lasergerät und Foto bei mobilen Blitzern
Blitzermessungen mit Lasergerät und Foto werden flächendeckend in Deutschland eingesetzt. Doch die Messung ist anfällig für Fehler.
Kommentare
Kommentieren Sie diesen Artikel als Erster.
Kommentar schreiben