Die nächste Blitzersäule wird Kudamm installiert und erstetzt den alten Blitzer, der mutwillig zerstört wurde.
Erstellt am von

Die nächste Blitzersäule am Ku’damm ist aktiv

Berlins Antwort auf Raser: Dritter Blitzer am Kurfürstendamm installiert. Die Berliner Polizei will sich nicht entmutigen lassen.

Die Berliner Polizei hat in einem bemerkenswerten Schritt im Kampf gegen die Raserei auf dem berühmten Kurfürstendamm zum dritten Mal ein stationäres Geschwindigkeitsmessgerät am Lehniner Platz installiert. Dies folgt auf zwei beispiellose Vorfälle, bei denen die vorherigen Messgeräte durch Sprengstoffanschläge zerstört wurden.

Blitzer am Lehninger Platz wurde gesprengt

Der erste Blitzer, der seit Ende 2022 in Betrieb war, wurde im Oktober vergangenen Jahres gesprengt. Ein Ersatzgerät erlitt nur zwei Tage nach seiner Installation im Dezember dasselbe Schicksal. Die nächtlichen Explosionen waren so heftig, dass Trümmer bis zu 60 Meter weit geschleudert wurden. Trotz intensiver Ermittlungen haben die Behörden bisher keine konkreten Hinweise auf die Täter.

Kurfürstendamm Schauplatz von Autorennen

Der Kurfürstendamm, oft als das Herzstück Berlins bezeichnet, ist eine der lebhaftesten und historisch bedeutendsten Straßen der Stadt. Mit seiner reichen Geschichte, den luxuriösen Geschäften, Cafés und kulturellen Einrichtungen zieht der Boulevard Touristen wie Einheimische gleichermaßen an.

Doch die Pracht des Kurfürstendamms wird durch das zunehmende Problem der Raserei überschattet, das nicht nur die Sicherheit der Fußgänger gefährdet, sondern auch den friedlichen Charakter der Gegend stört.

Berliner Polizei will entschlossen vorgehen

Die wiederholte Zerstörung der Geschwindigkeitsmessgeräte wirft ernsthafte Fragen hinsichtlich der Sicherheit und Überwachung in der Gegend auf. Die Berliner Polizei und die städtischen Behörden haben ihre Entschlossenheit bekundet, gegen diese Gesetzesbrüche vorzugehen und die Sicherheit auf dem Kurfürstendamm zu gewährleisten.

Die Reaktionen auf die Sprengungen waren gemischt. Einige Bürger sehen in den Angriffen auf die Geschwindigkeitsmessgeräte einen gefährlichen Akt des Vandalismus, der Menschenleben in Gefahr bringt und kostspielige Schäden verursacht.

Andere hingegen diskutieren über die Wirksamkeit von Blitzern und die Notwendigkeit eines umfassenderen Ansatzes zur Bekämpfung der Raserei, der auch Verkehrserziehung und bessere städtebauliche Maßnahmen umfasst. Wie ist Ihre Meinung zum Thema? Hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar.


Quellen
[1]
Tagesspiegel, 22.03.2024, Blitzer am Ku’damm erneut ersetzt

Artikel bewerten
Wir freuen uns über Ihr Feedback.
Treffen Sie hier Ihre Auswahl

Ähnliche Artikel
Leipzig plant die Anschaffung von weiteren 22 Blitzern.
Sachsen: 47 Millionen Euro aus Blitzern – Leipzig rüstet auf
Im vergangenen Jahr haben Blitzer in Sachsen über 47 Millionen Euro in die Kassen der Behörden gespült. Die Stadt Leipzig will nun aufrüsten und 22 neue Blitzer anschaffen.
Im Jahr 2024 soll ein neuer Blitzer in Deutschland in mehreren Bundesländern eingeführt werden
Dieser neue Blitzer soll Autofahrer 2024 überraschen
Eine neue Blitzer-Generation soll das Ablenkungsrisiko auf der Autobahn erheblich reduzieren und könnte bereits 2024 zum Einsatz kommen.
Moderne Blitzer setzen auf Messungen mit Lasergerät und Foto. Doch die Messung ist fehleranfällig.
Messung mit Lasergerät und Foto bei mobilen Blitzern
Blitzermessungen mit Lasergerät und Foto werden flächendeckend in Deutschland eingesetzt. Doch die Messung ist anfällig für Fehler.
Sind auf dem Blitzerfoto mehrere Fahrzeuge abgebildet, kann das eine Strafe verhindern.
Zwei Autos auf dem Blitzerfoto: Wer zahlt das Bußgeld?
Mehrere Fahrzeuge auf dem Blitzerfoto können eine Strafe verhindern, da eine klare Messzuordnung in manchen Fällen nicht möglich ist.
Kommentare
Kommentieren Sie diesen Artikel als Erster.
Kommentar schreiben