Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ist ein neuer Blitzeranhänger im Einsatz.
Aktualisiert am 16.02.2023 von

Neuer „Super-Blitzer“ in der Sächsischen Schweiz

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hat einen neuen Blitzeranhänger. Der "Superblitzer" ist aktuell bei Heidenau in Höhe eines Supermarktes im Einsatz.

Vorsicht an der S172 in Heidenau auf Höhe des Einkaufscenters „Real“ in Richtung Pirna. Die Behörden haben einen neuen Blitzeranhänger PoliScan Fm1, auch Enforcement-Trailer genannt, aufgestellt. Kurz darauf tappten schon einige Autofahrer in die Blitzerfalle. Erlaubt sind an der Stelle nur Tempo 50 km/h.

Geblitzt worden?
Laut Studie sind 56% der Bescheide fehlerhaft.

Erster Superblitzer seit Dezember 2020 im Einsatz

Mitte Dezember 2020 hat der Landkreis den ersten Enforcement-Trailer von der Firma Vitronic angeschafft. Seitdem lauerte er Rasern an verschiedenen im Landkreis auf, zum Beispiel in Berggießhübel am Ladenberg.

Mittlerweile steht dort eine stationäre Blitzersäule, die den Verkehr in beide Fahrtrichtungen überwacht. Aktuell steht der erste Blitzeranhänger auf der B173 bei der Abfahrt Kesselsdorf.

Ist die Blitzer-Strafe vermeidbar?
Messungen mit dem Blitzeranhänger Poliscan Speed Fm1 können fehlerhaft sein. In unserem Bußgeld-Check können Sie eine kostenlose Ersteinschätzung zu Ihrem Messergebnis erhalten.

Zweiter Blitzeranhänger ist vor Vandalismus geschützt

Nachdem der bisherige Blitzeranhänger mehrmals beschmiert wurde, sind die Behörden beim neuen Gerät auf Nummer sicher gegangen und haben sich für die Version mit hohem „Vandalismus-Schutz“ entschieden.

Video-Alarm-System und Brandschutz

Der neue Enforcement-Trailer verfügt über ein Video-Alarm-System und kann seinen nahen Umkreis überwachen. Sogar Brandschäden kann mit Hilfe einer integrierten Aerosol-Löschanlage vorgebeugt werden.

Für den Schutz musste der Landkreis tief in die Tasche greifen. Die Anschaffungskosten sollen angeblich bei 150.000 Euro liegen. Um das Geld wieder reinzuholen, muss der Super-Blitzer schon einige Autofahrer bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung erwischen.

In der Sächsischen Schweiz geblitzt worden?

Sie sind vom Blitzeranhänger geblitzt worden? Viele Betroffene merken es erst, wenn Post von der Bußgeldstelle im Briefkasten liegt. Denn der Blitzer beruht auf einem Lasermessverfahren, das keinen auffälligen Blitz bei einer Messung auslöst.

Auch wenn es sich bei der Lasermessung um ein technologisch anspruchsvolles Messverfahren handelt, können bei der Geschwindigkeitsmessung oder Erstellung der Behördenschreiben Fehler auftreten.

Insbesondere bei Bußgeldverfahren über einem Bußgeld-Betrag von 60 Euro, kann es sich lohnen einen Einspruch gegen den Blitzer-Bescheid kostenlos prüfen zu lassen.

Bußgeldbescheid erhalten?
Laut Studie sind 56% der Bescheide fehlerhaft.

Quellen
[1]
Wochenkurier, 12.01.2023, Vorsicht Superblitzer!
[3]
Radio Dresden, 11.01.2023, Landkreis stellt zweiten Superblitzer auf
[2]
Vitronic, 13.01.2023, Enforcement Trailer

Artikel bewerten
Durchschnittliche Bewertung: 5.0 Sterne von 1 Besucher.
Treffen Sie hier Ihre Auswahl

Ähnliche Artikel
Beim Blitzermarathon in Bayern 2023 wurden viele Raser geblitzt.
Heute startet der Blitzermarathon 2024
Wer heute mit dem Auto unterwegs ist, sollte auf die Geschwindigkeit achten! Beim Blitzermarathon 2024 wird in insgesamt acht Bundesländern verstärkt geblitzt.
Wer geblitzt wurde und 3 Monate kein Schreiben von der Bußgeldstelle erhält, kommt in bestimmten Fällen um ein Bußgeld herum.
Geblitzt worden und nach 3 Monaten keine Post erhalten?
Erfahren Sie jetzt, wie Sie online nachsehen können, ob Sie geblitzt wurden und was passiert, wenn der Bußgeldbescheid erst nach Monaten zugestellt wird.
Die nächste Blitzersäule wird Kudamm installiert und erstetzt den alten Blitzer, der mutwillig zerstört wurde.
Die nächste Blitzersäule am Ku’damm ist aktiv
Berlins Antwort auf Raser: Dritter Blitzer am Kurfürstendamm installiert. Die Berliner Polizei will sich nicht entmutigen lassen.
Leipzig plant die Anschaffung von weiteren 22 Blitzern.
Sachsen: 47 Millionen Euro aus Blitzern – Leipzig rüstet auf
Im vergangenen Jahr haben Blitzer in Sachsen über 47 Millionen Euro in die Kassen der Behörden gespült. Die Stadt Leipzig will nun aufrüsten und 22 neue Blitzer anschaffen.
Kommentare
Kommentieren Sie diesen Artikel als Erster.
Kommentar schreiben