Bußgeldstelle Wolfsburg: Kontakt und Infos zum Einspruch

Porschestraße 49 , 38440 Wolfsburg
Bundesland
Niedersachsen
Fax
-
Einspruch prüfen

Auch in Wolfsburg im Bundesland Niedersachsen richtet sich die Bestrafung von Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr nach dem bundeseinheitlichen Bußgeldkatalog.

Geblitzt worden?
Laut Studie sind 56% der Bescheide fehlerhaft

Wie arbeitet die Bußgeldstelle in Wolfsburg?

Die Bußgeldstelle in Wolfsburg verfolgt Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr aufgrund von Anzeigen der Polizei und des städtischen Ordnungsdienstes sowie von private Anzeigen.

Die Bußgeldstelle bietet sogar ein Formular in dem Verkehrordnungswidrigkeiten von Privatpersonen zur Anzeige gebracht werden können – durchaus ein Novum, das nicht in vielen Städten praktiziert wird.

Wie auch in anderen Städten und Bundesländern kann für geringfügige Ordnungswidrigkeiten, unter anderem Halt- oder Parkverstöße, ein Verwarnungsgeld bis 55,00 Euro erhoben werden. Wird das Verwarnungsgeld innerhalb einer Frist bezahlt, ist die Anlegenheit erledigt.

Wird ein Bußgeldverfahren eröffnet, ist das zusätzlich mit Verfahrenskosten verbunden (25,00 Euro Gebühren und Auslagen).

Einspruch gegen Bußgeldbescheid in Wolfsburg

Die Bußgeldbehörde in Wolfsburg informiert über die Möglichkeiten Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einzulegen:

  • Bußgeldbescheid der Stadt Wolfsburg, Ordnungsamt, Bußgeldstelle muss zugestellt sein (keine andere Stelle, auch kein Anhörungsbogen, da noch keine Frist)
  • Einhaltung der gesetzlichen Frist: zwei Wochen nach Zustellung des Bescheides (Datum steht auf dem Umschlag des gelben Briefs)
  • Bei Verwarngeldbescheid ist nur eine schriftliche Äußerung möglich
Bußgeldbescheid erhalten?
Laut Studie sind 56% der Bescheide fehlerhaft.

Zuständigkeit für Blitzer

Die Bußgeldstelle in Wolfsburg ist unter anderem zuständig für die folgenden Blitzer:


Quellen
[1]
Stadt Wolfsburg, 31.01.2023, Bußgeldstelle