Blaue Blitzersäulen dienen nicht der Geschwindigkeitsüberwachung, sondern der Mautkontrolle für Lkw.
Erstellt am von

Keine Angst vor blauen Blitzersäulen: Es wird nicht geblitzt!

Wer eine blaue Blitzersäule am Straßenrand entdeckt, muss nicht vor Schreck in die Eisen steigen. Die auffälligen Blitzer haben eine andere Funktion.

Viele Autofahrer haben sich wahrscheinlich schon gefragt, was es mit den großen, blauen Blitzersäulen am Straßenrand auf sich hat, die häufig auf Landstraßen oder auf Bundesstraßen zu sehen sind. Die gute Nachricht schon mal vorab: für PKW- und Motorradfahrer sind sie harmlos.

Blaue Blitzersäule blitzt nicht

Obwohl die blauen Blitzersäulen wie übergroße Blitzer aussehen, haben sie eine völlig andere Funktion. Tatsächlich handelt es sich bei den vermeintlichen Radarfallen entlang von Bundes- oder Landstraßen nicht um Geschwindigkeitsblitzer, sondern um Mautsäulen.

Keine Strafe für zu schnelles Fahren

Wer zu schnell an einer blauen Blitzersäule vorbei fährt, braucht sich also keine Sorgen machen wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung geblitzt worden zu sein. Ebensowenig drohen ein Bußgeld oder Punkte aus dem Bußgeldkatalog. Auch LKWs werden nicht geblitzt, kontrolliert wird ausschließlich die Maut.

Geblitzt worden?
Laut Studie sind 56% der Bescheide fehlerhaft.

Blitzersäulen überwachen LKW-Maut

Bereits im Jahr 2005 führte die Bundesrepublik Deutschland eine LKW-Maut auf Bundesautobahnen ein, um weg von der Steuer- und hin zur Nutzerfinanzierung des Bundesfernstraßenbaus zu wechseln.

Seitdem wurde die Maut in mehreren Schritten erweitert. So wurde die Mautpflichtgrenze im Jahr 2015 von 12 auf 7,5 Tonnen des zulässigen Gesamtgewichts gesenkt. Außerdem wurden vierspurige Bundesstraßen mit ins Mautnetz aufgenommen.

Überwachung von 40.000 Kilometern Bundesstraße

Eine dritte Stufe der Mautausdehnung trat am 01.07.2018 in Kraft, wodurch sämtliche der rund 40.000 Bundesstraßen-Kilometer für Lkw mautpflichtig wurden. Das sollte verhindern, dass LKW-Fahrer die Maut auf Bundesstraßen umgehen. Für Bundesautobahnen und Bundesstraßen gelten einheitliche Mautsätze.

Mittlerweile 600 aktive Mautsäulen

Auch nach der Einführung der blauen Kontrollsäulen war es anfangs schwierig, die Einhaltung der Mautzahlungen zu überwachen, da einige Säulen noch nicht voll funktionsfähig waren. Heutzutage gibt es in ganz Deutschland insgesamt 600 aktive blaue Mautsäulen entlang der Bundesstraßen.

Datenabgleich mit Toll Collect

Die blauen Blitzersäulen von Toll Collect ergänzen die Kontrollbrücken auf deutschen Bundesautobahnen. Die Kameras nehmen das Kennzeichen, ein Bild von der Seite und ein Übersichtsbild des Lkws auf. Anschließend gleicht das System von Toll Collect die Daten ab, um festzustellen, ob die Maut bezahlt wurde oder nicht. Die integrierte Kamera löscht die Bilder direkt nach dem Abgleich wieder.

Viele LKWs haben mittlerweile eine aktive On-Board-Unit, welche die Maut automatisch erfasst. Der Fahrer muss so nicht extra zu einem Maut-Terminal gehen, um die Gebühren zu entrichten.

LKW-Maut nicht bezahlt? Hohes Bußgeld

Eine nicht bezahlte LKW-Maut kommt sowohl dem Fahrer als auch dem Fahrzeughalter teuer zu stehen. In diesem Fall gibt es laut Bußgeldkatalog eine Doppelbestrafung. Der Fahrer kann mit einem Bußgeld bis zu 240 Euro bestraft werden und der Unternehmer bis zu 480 Euro.

Fazit: Blaue Blitzer dienen der Mautkontrolle

Wir fassen noch einmal zusammen: Autofahrer, die auf Bundesstraßen eine blaue Blitzersäule entdecken, müssen sich keine Sorge machen, geblitzt zu werden. Eine schnelles Bremsmanöver ist daher unnötig.

Die Säulen dienen lediglich der Überprüfung der Mautzahlungen von Lkw-Fahrern über 7,5 Tonnen auf deutschen Bundesstraßen und Autobahnen. Eine Geschwindigkeitsüberschreitung von Lkws überprüft die Überwachungsanlage ebenfalls nicht.

Bußgeldbescheid erhalten?
Laut Studie sind 56% der Bescheide fehlerhaft.

Quellen
[1]
Bundesministerium für Digitales und Verkehr, 30.12.2022, Lkw-Maut
[3]
Toll Collect, 15.03.2023, Kontrolle an Bundesstraßen

Artikel bewerten
Wir freuen uns über Ihr Feedback.
Treffen Sie hier Ihre Auswahl

Ähnliche Artikel
Beim Blitzermarathon in Bayern 2023 wurden viele Raser geblitzt.
Heute startet der Blitzermarathon 2024
Wer heute mit dem Auto unterwegs ist, sollte auf die Geschwindigkeit achten! Beim Blitzermarathon 2024 wird in insgesamt acht Bundesländern verstärkt geblitzt.
Die nächste Blitzersäule wird Kudamm installiert und erstetzt den alten Blitzer, der mutwillig zerstört wurde.
Die nächste Blitzersäule am Ku’damm ist aktiv
Berlins Antwort auf Raser: Dritter Blitzer am Kurfürstendamm installiert. Die Berliner Polizei will sich nicht entmutigen lassen.
Leipzig plant die Anschaffung von weiteren 22 Blitzern.
Sachsen: 47 Millionen Euro aus Blitzern – Leipzig rüstet auf
Im vergangenen Jahr haben Blitzer in Sachsen über 47 Millionen Euro in die Kassen der Behörden gespült. Die Stadt Leipzig will nun aufrüsten und 22 neue Blitzer anschaffen.
Im Jahr 2024 soll ein neuer Blitzer in Deutschland in mehreren Bundesländern eingeführt werden
Dieser neue Blitzer soll Autofahrer 2024 überraschen
Eine neue Blitzer-Generation soll das Ablenkungsrisiko auf der Autobahn erheblich reduzieren und könnte bereits 2024 zum Einsatz kommen.
Kommentare
Kommentieren Sie diesen Artikel als Erster.
Kommentar schreiben