Sind auf dem Blitzerfoto mehrere Fahrzeuge abgebildet, kann das eine Strafe verhindern.
Erstellt am von

Zwei Autos auf dem Blitzerfoto: Wer zahlt das Bußgeld?

Mehrere Fahrzeuge auf dem Blitzerfoto können eine Strafe verhindern, da eine klare Messzuordnung in manchen Fällen nicht möglich ist.

Haben Sie schon einmal überlegt, was passiert, wenn mehrere Autos gleichzeitig in eine Radarfalle geraten und die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschreiten? Stellen sich alle Autofahrer aufgrund dieses Verstoßes einem Bußgeld?

Geblitzt worden?
Laut Studie sind 56% der Bescheide fehlerhaft

Bin ich wirklich geblitzt worden?

Viele von uns sind bereits zu schnell gefahren und wurden einmal geblitzt. Doch oft bleiben Zweifel: „Habe ich den Blitzer ausgelöst?“ Die Antwort darauf erhalten wir in der Regel erst einige Wochen später, wenn der Bußgeldbescheid in unserem Briefkasten landet.

Doch bevor wir Gewissheit haben, ob der Bußgeldbescheid auch korrekt erlassen wurde, tauchen viele Fragen, insbesondere wenn der Verkehr besonders dicht war: „Kann ein Blitzer tatsächlich zwei Fahrzeuge gleichzeitig erfassen?“

Blitzer können mehrere Fahrspuren überwachen

Auf mehrspurigen Straßen ist es erforderlich, dass der Blitzer die Geschwindigkeit mehrerer Fahrzeuge überwachen kann. Dies ist für das menschliche Auge eine Herausforderung, aber für moderne Geschwindigkeitsmessanlagen ist es kein Problem.

Messverfahren wie Induktionsschleifen, Radar- oder Lasermessungen werden verwendet, um die Geschwindigkeit von Fahrzeugen auf mehreren Spuren zu messen. Induktionsschleifen finden auch an Ampeln Anwendung und können zu langem Warten bei Rot führen.

Aber kann der Blitzer tatsächlich zwei Verstöße gleichzeitig erfassen? Moderne Laserblitzer, wie Poliscan Speed oder Traffistar, können zwar mehrere Fahrspuren überwachen, messen jedoch in der Regel nur die Geschwindigkeit eines Fahrzeugs zu einem bestimmten Zeitpunkt.

Das gleichzeitige Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit kommt zwar selten vor, kann jedoch beide Fahrer schützen. Dies gilt auch, wenn ein langsames Auto neben einem schnellen Fahrzeug auf gleicher Höhe mit der Radarkontrolle fährt.

Zwei Fahrzeuge auf dem Blitzerfoto: Einspruch möglich

Wenn auf einem Blitzerfoto zwei Fahrzeuge zu sehen sind, ist es oft schwer zu bestimmen, welches Fahrzeug zu schnell gefahren ist. In solchen Fällen muss der gesamte Messbereich dokumentiert werden erklärt. Andernfalls können beide Fahrer nicht für ein Bußgeld belangt werden.

Die Verarbeitung der Daten erfordert hingegen nur sehr wenig Zeit für eine Radarfalle. In den meisten Fällen löst sie unmittelbar danach erneut aus. Das bedeutet, einem anderen Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit zu folgen, bietet keinen Schutz. Beide Fahrer müssen mit einem Bußgeld rechnen.

Falls Sie ein Blitzerfoto erhalten oder Ihren Vorwurf auf Messfehler prüfen lassen möchten, können Sie über Bussgeldportal.de eine kostenlose Ersteinschätzung erhalten. Auch bei einem Bußgeldbescheid ohne Foto lohnt es sich einen Einspruch zu prüfen.

Bußgeldbescheid erhalten?
Laut Studie sind 56% der Bescheide fehlerhaft.

Quellen

Artikel bewerten
Wir freuen uns über Ihr Feedback.
Treffen Sie hier Ihre Auswahl
Kommentare
Kommentieren Sie diesen Artikel als Erster.
Kommentar schreiben