Geschwindigkeitsüberschreitung 30er-Zone: Bußgeld & Punkte 2024

Hier finden Sie die aktuellen Bußgelder, Punkte & Fahrverbote für Geschwindigkeitsüberschreitungen in einer Tempo 30-Zone.

Aktuelle Bußgelder in Tempo-30-Zonen

Bußgeldkatalog Geschwindigkeit 2024 Innerorts PKW und Motorrad
ÜberschreitungBußgeldPunkteFahrverbotEinspruch möglich?
1 bis 10 km/h30 €Kostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
11 bis 15 km/h50 €Kostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
16 bis 20 km/h70 €Kostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
21 bis 25 km/h115 €1Kostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
26 bis 30 km/h180 €11 Monat*Kostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
31 bis 40 km/h260 €21 MonatKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
41 bis 50 km/h400 €21 MonatKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
51 bis 60 km/h560 €22 MonateKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
61 bis 70 km/h700 €23 MonateKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
Über 70 km/h800 €23 MonateKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
* Wenn Sie innerhalb der letzten 12 Monate 26 km/h oder mehr zu schnell gefahren sind.

Sind die Strafen für eine Überschreitung in einer Tempo 30-Zone bundesweit gleich oder unterschiedlich?

Die Höhe der Bußgelder ist für alle Bundesländer, Städte und Kommunen in Deutschland gleich. Die Höhe der Strafen für Geschwindigkeitsüberschreitungen in Tempo-30-Zonen sind im Bußgeldkatalog festgelegt.

In der Regel werden für geringe Verstöße mit einem Bußgeld bis zu 70 Euro bestraft, zum Beispiel bei einer Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit von 16 km/h in einer 30er-Zone.

Bei höheren Geschwindigkeitsüberschreitungen oder wiederholten Verstößen können die Bußgelder jedoch erheblich ansteigen. In solchen Fällen kann das Bußgeld mehrere Hundert Euro erreichen.

Zusätzlich zum Bußgeld können auch Punkte in Flensburg oder sogar ein Fahrverbot verhängt werden, insbesondere wenn die Überschreitung die Schwelle von 21 km/h bzw. 26 km/h überschreitet.

Geblitzt worden?
Laut Studie sind 56% der Bescheide fehlerhaft

Warum sind Geschwindigkeitsüberschreitungen in 30er-Zonen gefährlich?

30er-Zonen sind speziell dafür ausgelegt, die Sicherheit von Fußgängern und Anwohnern zu gewährleisten. Durch die niedrige Geschwindigkeitsbegrenzung soll das Unfallrisiko in Wohngebieten minimiert werden. Geschwindigkeitsüberschreitungen können jedoch zu schwerwiegenden Unfällen führen, insbesondere wenn Kinder oder ältere Menschen betroffen sind. Durch das Einhalten der Geschwindigkeitsbegrenzung tragen Fahrer dazu bei, die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.

Rechtliche Folgen

Abgesehen von den potenziellen Risiken für die Sicherheit können Geschwindigkeitsüberschreitungen in 30er-Zonen auch rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. In vielen Ländern gelten in Wohngebieten besonders strenge Strafen für Verstöße gegen die Geschwindigkeitsbegrenzung.

Wie Sie in unserer Bußgeldtabelle sehen, können Geschwindigkeitsverstöße in 30er-Zonen Strafen wie Bußgelder, Punkte in Flensburg oder sogar den Entzug der Fahrerlaubnis umfassen. Indem Fahrer die Geschwindigkeitsbegrenzung einhalten, können sie nicht nur Unfälle vermeiden, sondern auch rechtliche Probleme verhindern.

Tipps zur Vermeidung von Tempoüberschreitungen

Um Geschwindigkeitsüberschreitungen in 30er-Zonen zu vermeiden, sollten Fahrer ihre Geschwindigkeit stets im Blick behalten und sich bewusst sein, dass sie sich in einem Wohngebiet befinden. Es ist auch hilfreich, regelmäßig auf das Tachometer zu schauen, um sicherzustellen, dass man sich innerhalb der Geschwindigkeitsbegrenzung befindet.

Darüber hinaus können Geschwindigkeitswarner oder Navigationsgeräte mit Geschwindigkeitsanzeige dabei helfen, die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung zu unterstützen.

Fazit: Geschwindigkeit kontrollieren und behutsam fahren

Geschwindigkeitsüberschreitungen in 30er-Zonen sind nicht nur gefährlich, sondern können auch zu rechtlichen Konsequenzen führen. Indem Fahrer die Geschwindigkeitsbegrenzung respektieren und ihre Geschwindigkeit anpassen, tragen sie dazu bei, die Sicherheit von Fußgängern und anderen Verkehrsteilnehmern zu gewährleisten und rechtliche Probleme zu vermeiden. Letztendlich ist es die Verantwortung jedes Einzelnen, dazu beizutragen, dass Wohngebiete sicherer und angenehmer werden.

Post von der Bußgeldstelle?
Jetzt kostenlos vom Rechtsanwalt prüfen lassen!