In Deutschland wird an Autobahnen verstärkt geblitzt. Hier erfahren Sie wo mobile und stationäre Blitzer lauern und was Sie tun können.
Erstellt am von

Autobahn-Blitzer in Deutschland: Wie und wo kontrolliert wird

Auf deutschen Autobahnen lauern viele mobile und stationäre Blitzer. Insbesondere Urlauber und Berufstätige laufen Gefahr geblitzt zu werden.

Die Blitzer sollen die Verkehrsicherheit auf Autobahn erhöhen, können aber gleichzeitig zu ärgerlichen Bußgeldern führen, wenn man nicht aufpasst. In unserem Beitrag werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Blitzertypen, die Autofahrer auf deutschen Autobahnen erwarten, und geben wertvolle Tipps, wie man am besten mit ihnen umgeht.

Geblitzt worden?
Laut Studie sind 56% der Bescheide fehlerhaft

Diese Blitzertypen werden auf der Autobahn eingesetzt

Deutschlands Autobahnen sind weltbekannt für ihre Abschnitte ohne Geschwindigkeitsbegrenzung. Doch was viele nicht wissen: an vielen Autobahn-Abschnitten lauern mobile und stationäre Blitzer zu Geschwindigkeits- und Abstandskontrolle.

Feste Blitzer

Feste Blitzer sind dauerhaft installierte Geschwindigkeitsmessgeräte, die an strategisch wichtigen Punkten auf den Autobahnen platziert werden. Sie sind oft an Stellen zu finden, an denen Unfälle häufig vorkommen oder die Verkehrssicherheit besonders wichtig ist.

Ein typisches Beispiel für einen festen Blitzer ist der auf der A3 bei Köln am Heumarer Dreieck. Dieser Blitzer steht an einem Abschnitt, der für hohe Verkehrsdichte und Unfallgefahr bekannt ist. Feste Blitzer sind rund um die Uhr aktiv und tragen durch ihre beständige Präsenz zur Senkung der Unfallzahlen bei.

Mobile Blitzer

Mobile Blitzer sind temporär eingesetzte Geschwindigkeitsmessgeräte, die flexibel an verschiedenen Orten aufgestellt werden können. Sie werden oft für kurzfristige Verkehrsüberwachungen oder an Orten eingesetzt, an denen keine festen Blitzer installiert sind.

Ein häufiger Einsatzort für mobile Blitzer ist die A3 zwischen Köln und Frankfurt und die A9 zwischen Nürnberg und München. Beides Abschnitte, die für Ihre hohe Geschwindigkeiten und entsprechend auch für Unfälle bekannt ist. Mobile Blitzer können in Fahrzeugen versteckt sein oder als tragbare Einheiten aufgestellt werden und sind somit weniger vorhersehbar als feste Blitzer.

Bekannt ist hier vor allem der Blitzer an der A3 bei Wiesbaden (Breckenheim). Hier wird ein teil-stationärer Blitzer vom Typ Poliscan Fm1 an verschiedenen Messstellen eingesetzt.

Ampelblitzer an Autobahnkreuzen

Ampelblitzer sind eine spezielle Form von Blitzern, die an Autobahnkreuzen eingesetzt werden, um die Einhaltung von Rotlichtphasen zu überwachen. Diese Blitzer sind wichtig, um die Sicherheit an Kreuzungspunkten zu gewährleisten, wo hohe Geschwindigkeiten und dichter Verkehr das Risiko von schweren Unfällen erhöhen. Ein Beispiel hierfür ist der Ampelblitzer am Frankfurter Kreuz, einem der verkehrsreichsten Autobahnkreuze in Deutschland.

Tipps für den Berufsverkehr und Urlaubsreisen

Im Berufsverkehr

Im Berufsverkehr sollten Sie besonders aufmerksam sein, da sich die Verkehrsdichte und somit auch das Risiko von Geschwindigkeitsübertretungen erhöhen. Achten Sie auf temporäre Geschwindigkeitsbegrenzungen, die häufig um Unfallstellen oder Baustellen herum eingerichtet werden.

Auf Urlaubsreisen

Auf Urlaubsreisen sollten Sie sich vorab über die Blitzerstandorte auf Ihrer Route informieren. Beachten Sie, dass in der Urlaubszeit die Kontrollen häufig verstärkt werden, insbesondere auf Strecken, die zu beliebten Urlaubszielen führen.

Fehlmessungen und Ihre Rechte

Ursachen für Fehlmessungen

Fehlmessungen bei Geschwindigkeitskontrollen können verschiedene Ursachen haben. Dazu gehören technische Fehler, schlechte Wetterbedingungen oder eine fehlerhafte Kalibrierung der Messgeräte. Diese Fehlmessungen können zu ungerechtfertigten Bußgeldbescheiden führen.

Rechte der Autofahrer

Wenn Sie glauben, dass Sie fälschlicherweise geblitzt wurden, haben Sie das Recht, Einspruch einzulegen. Wichtig ist, dies innerhalb der angegebenen Frist zu tun. Sie können auch eine Überprüfung der Messdaten und des Geräts verlangen. In einigen Fällen kann es sinnvoll sein, einen auf Verkehrsrecht spezialisierten Anwalt hinzuzuziehen.

Bußgeldbescheid erhalten?
Laut Studie sind 56% der Bescheide fehlerhaft.

Über aktuelle Blitzer-Standorte informieren

Autobahn-Blitzer in Deutschland sind ein wichtiger Bestandteil der Verkehrssicherheit. Um nicht geblitzt zu werden hilft es natürlich sich ans Tempolimit zu halten, es schadet aber auch nicht sich über die verschiedenen Arten von Blitzern und die berüchtigten Messstellen zu informieren. Bei Fehlmessungen haben Sie Rechte, die Sie wahrnehmen können.

Seien Sie besonders im Berufsverkehr und auf Urlaubsreisen aufmerksam und informieren Sie sich vorab über mögliche Kontrollstellen. Sicherheit und Achtsamkeit auf den Straßen helfen nicht nur, Strafzettel zu vermeiden, sondern tragen auch zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer bei.

Damit Sie als Autofahrer nicht unvorsichtig in eine Geschwindigkeitskontrolle geraten, können Sie sich hier über die verschiedenen Blitzer-Standorte auf deutschen Autobahnen informieren:

Die neuen Strafen auf einen Blick

Auf deutschen Autobahnen werden Geschwindigkeitsübertretungen streng geahndet, wobei die Strafen von Bußgeldern über Punkte in Flensburg bis hin zu Fahrverboten reichen können. Das Bußgeld variiert je nach Höhe der Überschreitung und wird als eine Tempoüberschreitung außerhalb geschlossener Ortschaften bezeichnet.

Bei geringfügigen Überschreitungen beginnen die Bußgelder bei 20 Euro, können aber bei schweren Verstößen auf mehrere hundert Euro ansteigen. Ab einer bestimmten Geschwindigkeitsüberschreitung kommen zudem Punkte im Fahreignungsregister in Flensburg hinzu.

Bei besonders gravierenden Verstößen oder wiederholten Geschwindigkeitsübertretungen kann es sogar zu einem temporären Fahrverbot kommen, was bedeutet, dass der Führerschein für einen bestimmten Zeitraum abgegeben werden muss.

Bußgeldkatalog Geschwindigkeit 2024 Außerorts PKW und Motorrad
ÜberschreitungBußgeldPunkteFahrverbotEinspruch möglich?
1 bis 10 km/h20 €NeinKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
11 bis 15 km/h40 €NeinKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
16 bis 20 km/h60 €NeinKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
21 bis 25 km/h100 €1NeinKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
26 bis 30 km/h150 €11 Monat*Kostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
31 bis 40 km/h200 €11 Monat*Kostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
41 bis 50 km/h320 €21 MonatKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
51 bis 60 km/h480 €21 MonatKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
61 bis 70 km/h600 €22 MonateKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
Über 70 km/h700 €23 MonateKostenlos prüfen
Einspruch sinnvoll? > Kostenlos prüfen
* Wenn Sie innerhalb der letzten 12 Monate 26 km/h oder mehr zu schnell gefahren sind.

Artikel bewerten
Wir freuen uns über Ihr Feedback.
Treffen Sie hier Ihre Auswahl
Kommentare
Kommentieren Sie diesen Artikel als Erster.
Kommentar schreiben